Raycurt Johnson

Raycurt Johnson

RAYCURT JOHNSON aka FIDDLA,

Violine – Bratsche – Stimme – Klavier

Raycurt Johnson aka “Fiddla” begann seine musikalische Ausbildung bei dem D.C. Youth Orchestra Program (Bratsche) und an der Vermont Avenue Baptist Church Choirs (Gesangsunterricht). Drei Jahre lang war er Mitglied beim D.C. Youth Chorale, geleitet vom Direktor Edward Jackson. Unter anderem sang er im Eröffnungsjahr der Duke Ellington School of the Arts in Washington D.C. vor und erhielt darüber hinaus, ein Stipendium an der Eastman School of Music in Rochester, New York. Hier studierte er klassische Oper, spezialisierte sich jedoch später auf Kammermusik (Bratsche).

Nach seiner Studienzeit reiste er viel durch die Vereinigten Staaten und Europa, war währenddessen sowohl als Jazzmusiker als auch als -produzent aktiv und arbeitete mit verschiedenen Ensembles zusammen. Darüber hinaus war er neben seiner Tätigkeit als Violinist auch als Sänger beziehungsweise Entertainer in verschiedenen Genres erfolgreich unterwegs. So trat er mit außergewöhnlichen Musikern wie Stevie Wonder, Natalie Cole, Bette Midler oder Carmen Mac Cray zusammen auf.

Hier ein kurzer Auszug seiner musikalischen Kolloborationen: Akademisches Festival Orchestra, Leipzig; Kammerorchester de St. Laurentius, Dessau; National Gallery of Art Orchestra; the American University Symphony; La Fete Musique; MTA-Music Under New York.

Zusammengefasst ist der Violinist, Sänger und Produzent Raycurt Johnson ein Allround-Künstler mit weitreichender musikalischer Erfahrung. Beispielsweise organisierte Johnson erst vor kurzem das Projekt „SOOSHEE“ in Leipzig, welches die Instanzen Konzert und Workshop miteinander verbund. Hier traten Musiker und Musikerinnen verschiedenster Stile und Genres im Rahmen einer Jam Session gemeinsam auf. Solche Projekte symbolisieren Johnsons Engagement, Musiker auf der gesamten Welt, ob Professionell oder Anfänger, auf einer Bühne zusammenzubringen. So liniiert er schon seit über 10 Jahren zahlreiche Projekte, die die musikalische Entwicklung von Amateurmusikern und jungen Menschen allgemein stetig vorantreiben.